Interkulturelle Foto-Ausstellung

25.06.2018

Die Foto-Ausstellung „Meine Welt, Deine Welt, unsere Zukunft“, ist von Freitag, 29. Juni, bis Samstag, 15. September, in der Mediathek zu sehen.

Hunderte von Bildern, vielfältige Emotionen sowie 20 Schülerinnen und Schüler des Einstein-Gymnasiums und der Beruflichen Schulen Kehl: Ein Schuljahr lang haben sich Kehler Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung im Rahmen eines Projektes des Diakonischen Werkes in Kehl getroffen, um gemeinsam ihre Welt und Träume in Bildern festzuhalten. Sie kommen aus Syrien, dem Iran, Afghanistan, und Deutschland. Ihre Verbindung: Kehl – ihre alte oder neue Heimat. Ausgestellt werden 15 ausdrucksstarke Portraits, die die Jugendlichen unter professioneller Anleitung des Straßburger Fotografen Eric Vazzoler aufgenommen haben und die ihre jeweils ganz eigene Geschichte erzählen. Darüber hinaus sind 50 Bilder zu sehen, die ihr Leben und ihre Hoffnungen dokumentieren.

Finanziert wurde das Foto-Projekt von der Kinderland-Stiftung und der Bürgerstiftung Kehl. Die Stadt Kehl, das Einstein-Gymnasium und die Beruflichen Schulen haben das Projekt ebenfalls unterstützt. Die Ausstellung in der Mediathek finanziert der Evangelische Kirchenbezirk Ortenau.

Plakat Foto-Ausstellung „Meine Welt, Deine Welt, unsere Zukunft“
  • 04.10.2018  Mehrsprachige Bildungsplattform schafft Übersicht für Neuzugewanderte

    Alle relevanten Informationen zu Sprache und Bildung hat das Landratsamt Ortenaukreis auf einer Onlineplattform www.ortenaukreis.de/bildungskoordination zusammengefasst.

  • 16.07.2018  „ArrivalNews“ – Neue Zeitschrift für Flüchtlinge in der Mediathek

    Die Mediathek bietet seit Mitte Juli die kostenlose Zeitschrift „ArrivalNews“ an, die Flüchtlingen bei ihrer Integration helfen soll. Durch die Zeitschrift werden sie über aktuelle gesellschaftliche und politische Themen in Deutschland in leichter Sprache informiert.

  • 06.03.2018  Flüchtlingspaten für Familien in Kehl gesucht

    Oft sind es ganz einfache Dinge, bei denen Hilfe benötigt wird, für die betroffenen Familien ist diese jedoch unentbehrlich: Acht Flüchtlingsfamilien aus der Kernstadt und den Ortschaften suchen derzeit noch einen Familienpaten – für alltägliche Unterstützung wie die Begleitung bei Behörden- und Arztbesuchen oder die Hausaufgabenbetreuung der Kinder.

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 ·info@stadt-kehl.de