Fortbildungsveranstaltung „Bürgerschaftliches Engagement – Interkulturell kompetent“

10.09.2018

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die kulturell bedinge Verhaltensweisen von Neu-Zugewanderten besser erkennen und verstehen lernen möchten, sind zur Fortbildungsveranstaltung „Bürgerschaftliches Engagement – Interkulturell kompetent“ am Freitag, 28. September, von 15 bis 19 Uhr im Landratsamt Ortenaukreis eingeladen.

Das deutsch-arabische Trainerduo Dr. Katrin Gratz und Naser El Bardanohi treten dabei in einen Kultur-Dialog, der das Publikum aktiv einbezieht. Während sie sich wechselseitig den kulturellen Spiegel vorhalten, beleuchten sie das Thema „Migranten und ehrenamtliches Engagement“ von sehr unterschiedlichen Perspektiven. Auf diese Weise wird versucht, fremde Sichtweisen auf das Ehrenamt erfahrbar zu machen und für beide Seiten konstruktive Wege der Annäherung aufzuzeigen.
Organisiert wird die Veranstaltung von der Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement, der Koordinationsstelle ehrenamtliche Flüchtlingshilfe und den Bildungskoordinatorinnen des Landratsamts Ortenaukreis. Die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung ist für ehrenamtlich Engagierte gebührenfrei. Eine Anmeldung im Internet unter www.ortenau-engagiert.de ist erforderlich.

Alle Informationen rund um die Veranstaltung können auch hier im PDF-Format eingesehen werden.

  • 04.10.2018  Mehrsprachige Bildungsplattform schafft Übersicht für Neuzugewanderte

    Alle relevanten Informationen zu Sprache und Bildung hat das Landratsamt Ortenaukreis auf einer Onlineplattform www.ortenaukreis.de/bildungskoordination zusammengefasst.

  • 16.07.2018  „ArrivalNews“ – Neue Zeitschrift für Flüchtlinge in der Mediathek

    Die Mediathek bietet seit Mitte Juli die kostenlose Zeitschrift „ArrivalNews“ an, die Flüchtlingen bei ihrer Integration helfen soll. Durch die Zeitschrift werden sie über aktuelle gesellschaftliche und politische Themen in Deutschland in leichter Sprache informiert.

  • 06.03.2018  Flüchtlingspaten für Familien in Kehl gesucht

    Oft sind es ganz einfache Dinge, bei denen Hilfe benötigt wird, für die betroffenen Familien ist diese jedoch unentbehrlich: Acht Flüchtlingsfamilien aus der Kernstadt und den Ortschaften suchen derzeit noch einen Familienpaten – für alltägliche Unterstützung wie die Begleitung bei Behörden- und Arztbesuchen oder die Hausaufgabenbetreuung der Kinder.

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 ·info@stadt-kehl.de