Mehrsprachige Bildungsplattform schafft Übersicht für Neuzugewanderte

04.10.2018

Alle relevanten Informationen zu Sprache und Bildung hat das Landratsamt Ortenaukreis auf einer Onlineplattform www.ortenaukreis.de/bildungskoordination zusammengefasst.

Sprache und Bildung sind entscheidend für die Integration neuzugewanderter Menschen in unsere Gesellschaft. Integration kann nur durch eine rasche Eingliederung der Kinder in Kitas und Schulen, den zügigen Sprach- und Bildungserwerb junger Erwachsener und schließlich durch die Eingliederung in den Arbeitsmarkt gelingen. Um die bestehenden Angebote nutzen zu können, ist ein leichter und schneller Zugang zu ihnen erforderlich. Auf der Onlineplattform des Ortenaukreises www.ortenaukreis.de/bildungskoordination sind kreisübergreifend die Bildungsakteure und ihre verschiedenen Angebote übersichtlich dargestellt. Die Plattform enthält außerdem Informationen zu Kitas und Schulen, zu Unterstützungsmöglichkeiten bei der Ausbildung, zur Anerkennung von Schul- und Studienabschlüssen, zu Integrations- und Sprachkursen sowie zur beruflichen Integration und Qualifizierung. Weiterführende Informationen und Links zur Orientierung in Deutschland, zu Dolmetscher-Pools oder zur Berufswahl runden das Angebot ab. Die Seiten sind in einfacher Sprache formuliert und auch in englischer und französischer Sprache verfügbar. Nicht nur Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund, sondern auch hauptamtliche und ehrenamtliche Kräfte können hier Antworten auf ihre Fragen und Orientierung sowie weiterführende Informationen finden.

Die Bildungskoordinatorinnen im Landratsamt Ortenaukreis stehen bei Fragen und Anregungen unter Telefon 0781 805 6286/6287 oder via E-Mail unter bildungskoordination-zugewanderte@ortenaukreis.de zur Verfügung.

  • 16.07.2018  „ArrivalNews“ – Neue Zeitschrift für Flüchtlinge in der Mediathek

    Die Mediathek bietet seit Mitte Juli die kostenlose Zeitschrift „ArrivalNews“ an, die Flüchtlingen bei ihrer Integration helfen soll. Durch die Zeitschrift werden sie über aktuelle gesellschaftliche und politische Themen in Deutschland in leichter Sprache informiert.

  • 06.03.2018  Flüchtlingspaten für Familien in Kehl gesucht

    Oft sind es ganz einfache Dinge, bei denen Hilfe benötigt wird, für die betroffenen Familien ist diese jedoch unentbehrlich: Acht Flüchtlingsfamilien aus der Kernstadt und den Ortschaften suchen derzeit noch einen Familienpaten – für alltägliche Unterstützung wie die Begleitung bei Behörden- und Arztbesuchen oder die Hausaufgabenbetreuung der Kinder.

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 ·info@stadt-kehl.de