• TDK werden Mitglied beim TGO-Tarifverbund

    TDK werden Mitglied beim TGO-Tarifverbund

    Die Technischen Dienste Kehl, die als Eigenbetrieb der Stadt Kehl den öffentlichen Nahverkehr betreiben, werden assoziiertes Mitglied im TGO-Tarifverbund Ortenau. Der entsprechende Vertrag wurde am Dienstag (20. Februar) von den Geschäftsführern Harald Krapp (TDK), Stefan Preuss und Simone Stahl (TGO) sowie vom städtischen Nahverkehrsmanager Andreas Müller unterzeichnet. Er tritt mit Inbetriebnahme der Tram bis zum Kehler Rathaus in Kraft. mehr...

  • Kork, Neumühl, Odelshofen und Querbach befürworten neues Nahverkehrskonzept

    Kork, Neumühl, Odelshofen und Querbach befürworten neues Nahverkehrskonzept

    Mit einstimmigen Beschlüssen empfehlen die Ortschaftsräte von Neumühl, Odelshofen und Querbach dem Gemeinderat, das neue Nahverkehrskonzept in seiner Sitzung am Mittwoch, 28. Februar, zu beschließen; im Korker Gremium gab es bei der Beschlussempfehlung eine Enthaltung. Gemeinsam mit den Ortschaftsräten hatten sich knapp 40 Bürgerinnen und Bürger in der Korker Gemeindehalle die Konzepte für den Bus- und den Radverkehr von Verkehrsplaner Dr. Frank Gericke vorstellen lassen. Bürgermeister Harald Krapp bedankte sich am Ende der dreistündigen Veranstaltung für die „aktive Diskussion“ und machte deutlich, dass die Stadt für das neue Buskonzept jährlich etwa eine Millionen Euro aufwenden wird. mehr...

  • Rodung des Oase- Areals hat begonnen

    Rodung des Oase- Areals hat begonnen

    Die für die geplante Neubebauung erforderliche Rodung des Oase-Areals hat begonnen: Am Freitag, 16. Februar, sowie am Samstag, 17. Februar, werden die auf dem Gelände stehenden Bäume gefällt und die Sträucher entfernt – sobald der neue Gebäudekomplex errichtet wurde, sollen sie durch heimische und standorttypische Pflanzen ersetzt werden. Auch am Kreisverkehr in der Vogesenallee wurde diese Woche gerodet: Dort mussten für den neuen Rewe-Supermarkt einige Bäume und Sträucher weichen. mehr...

  • Ortschaftsrat in Goldscheuer befürwortet Nahverkehrskonzept

    Ortschaftsrat in Goldscheuer befürwortet Nahverkehrskonzept

    Wie die Busse nach der Inbetriebnahme des neuen Stadtbussystems fahren könnten und welche Maßnahmen das Radverkehrskonzept für die jeweiligen Ortschaften vorsieht, haben Verkehrsplaner Dr. Frank Gericke vom Planungsbüro Modus Consult und Baubürgermeister Harald Krapp mit fachlicher Unterstützung von Kora Herrmann, Leiterin des Bereichs Stadtplanung/Umwelt, und Dr. Silke Roder, Leiterin des Bereichs Tiefbau, den Ortschaftsräten von Goldscheuer und Hohnhurst sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei einer Informationsveranstaltung am 15. Februar erläutert. Nach der Bürgerbeteiligungsrunde, bei der Anregungen aufgenommen und Verständnisfragen geklärt wurden, befürwortete der Ortschaftsrat Goldscheuer das neue Buskonzept – das Hohnhurster Gremium wird in der kommenden Woche Stellung nehmen. mehr...

  • Neue Leitung für die städtische Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik

    Tobias Fiedler ist der neue Leiter der Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik in der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Toni Vetrano hat dem 37-Jährigen im Rathaus die Ernennungsurkunde zum Stadtamtmann überreicht – als Beamter bekommt Tobias Fiedler keinen Arbeitsvertrag. Seine neue Stelle tritt der Lahrer am 1. März an. mehr...

  • Projektgruppe Neubau Hallenbad zum letzten Mal auf Bäderbesichtigungstour

    Projektgruppe Neubau Hallenbad zum letzten Mal auf Bäderbesichtigungstour

    Das Hallenbad im AQWA Bäderpark Walldorf und das Sporthallenbad Neckarsulm sind die letzten beiden Bäder, die sich die Projektgruppe Neubau Hallenbad bei ihrer Rundreise durch die umliegende Bäderlandschaft angeschaut hat. Insgesamt gingen die Mitglieder der Gruppe drei Mal auf Besichtigungstour, um in sechs verschiedenen Bädern mit unterschiedlichen Konzepten Anregungen und Tipps für den geplanten Neubau des Kehler Hallenbads zu sammeln. Dabei kristallisierte sich nach und nach heraus, welche Anforderungen das neue Hallenbad aus Sicht der Gruppe erfüllen sollte und was die Mitglieder aufgrund der Erfahrungen der anderen Badbetreiber beim Kehler Neubau beachten werden. mehr...

  • Fastnachtsessen in der Kreuzmatt

    Fastnachtsessen in der Kreuzmatt

    Hexen, Piraten, Clowns und Hippies: Beim Fastnachtsessen am Schmutzigen Donnerstag haben sich Besucherinnen und Besucher in der Kindertageseinrichtung Kreuzmatt Kartoffelsuppe, Würstchen, Kaffee und Berliner schmecken lassen und sind dabei miteinander ins Gespräch kommen. mehr...

  • Närrisches Treiben auf dem Marktplatz

    Närrisches Treiben auf dem Marktplatz

    „Die Großbaustelle der Tram hat uns nicht abgeschreckt, der Narrenbaum wird trotzdem gesteckt. Nicht vor dem Rathaus, das macht uns nichts aus, der Marktplatz tut’s auch!“ – mit diesen Worten haben die Kehler Rhinschnooge mit tatkräftiger Unterstützung der Kähler Rhinhäxe, den Beelzebube us Kehl und der Kehler Teufelsbrut am Schmutzigen Donnerstag, 8. Februar, vor den Augen von Oberbürgermeister Toni Vetrano den Narrenbaum auf dem Kehler Marktplatz aufgestellt und damit den eigentlichen Beginn der Fastnacht eingeläutet. Nach einer bunten Polonaise rund um den mit Luftschlangen und Luftballons verzierten Baum führten die Kinder der Kindertageseinrichtung Sölling wie schon im vergangenen Jahr einen Tanz auf, bevor auf dem Marktplatz kräftig weitergefeiert wurde. mehr...

  • Arbeitsgruppe befasst sich mit Müllvermeidung im Stadtgebiet

    Wie können Bürgerinnen und Bürger dafür sensibilisiert werden, dass jede und jeder zu einer sauberen Stadt beitragen kann? Mit dieser und weiteren Fragen rund um das Thema „Müllvermeidung im Stadtgebiet“ haben sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Littering/Vermüllung“ bei ihrem Treffen am Montag, 5. Februar, beschäftigt. Dabei präsentierten Kora Herrmann, Leiterin des Bereichs Stadtplanung/Umwelt, und die städtische Umweltreferentin Ann-Margret Amui-Vedel auch innovative Ideen, die 2018 für ein ordentlicheres Stadtbild sorgen sollen. mehr...

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Brennholz-Versteigerung

    Wer Brennholz benötigt und in der Kernstadt oder einer der Kehler Ortschaften wohnt, hat die Möglichkeit, am Donnerstag, 1. März, ab 19 Uhr an einer Versteigerung im Bürgersaal des Rathauses in Auenheim teilzunehmen. mehr...

  • Einstellung des Batterien-Rücknahmesystems

    Die Abgabe von verbrauchten Batterien über die Sammelbehälter in der Kernstadt und den Ortschaften ist künftig nicht mehr möglich. mehr...

  • Parkplätze für Kfz-Zulassungsstelle künftig in der Herderstraße

    Weil vor der Kfz-Zulassungsbehörde die Arbeiten für die künftige Endhaltestelle der Tram beginnen, können ab Montag, 26. Februar, die beiden Parkplätze im Eingangsbereich nicht mehr genutzt werden. mehr...

  • Fahrbahnverengung in der Großherzog-Friedrich-Straße

    Für den Einbau der Asphaltdecke muss ein Abschnitt in der Großherzog-Friedrich-Straße verengt werden. mehr...

  • Freizeitbörse geht in die zweite Runde

    Wer sich über die verschiedenen Kehler Freizeitangebote informieren möchte, der sollte sich den Samstag, 3. März, vormerken und zwischen 11 und 17 Uhr in die Stadthalle kommen. mehr...

  • Teilsperrung in der Oberländerstraße

    Für die Lagerung von Baumaterial muss ein Teil der Oberländerstraße gesperrt werden. mehr...

  • Sperrungen in der Vogesenallee

    Die Vogesenallee ist von Mittwoch, 14. Februar, bis Donnerstag, 31. Mai, zum Teil voll gesperrt. Außerdem ist die Zufahrt zu den Anwesen mit den Hausnummern eins bis elf von Mittwoch, 14. Februar, bis Freitag, 2. März, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung für Kehler Hausbesitzer

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 22. Februar, eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. Die Beratung findet von 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr im Rathaus II, Herderstraße 3, Raum 501, statt. mehr...

  • Beirat für Menschen mit Beeinträchtiungen

    Wie kann Menschen mit Beeinträchtigung die aktive Teilhabe und Mitgestaltung am gesellschaftlichen und politischen Geschehen ermöglicht werden? Antworten soll ein Beirat erarbeiten. Wer Mitglied werden möchte, kann sich bis Montag, 26. Februar, beim Inklusionsbeauftragten melden. mehr...

  • Seniorengymnastik in der Villa RiWa

    Die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt bietet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Kehl immer montags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Dachgeschoss der Villa RiWa eine Seniorengymnastikgruppe an. mehr...

  • Abfuhr der Gelben Säcke bereits ab 6 Uhr morgens

    Weil die vom Landkreis für das Einsammeln der gelben Säcke beauftragte Firma zum Jahreswechsel ihre Touren umgestellt hat, kommt die Müllabfuhr in einigen Kehler Straßen zeitlich früher als gewohnt. mehr...

  • Sperrung der Jahnstraße

    Für Tiefbauarbeiten wird die Jahnstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 29 von Donnerstag, 1. Februar, bis Freitag, 23. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Baumfällungen und -schnitte

    Wer Hecken oder Bäume auf seinem Privatgrundstück stehen hat, welche dringend zurückgeschnitten oder gefällt werden sollen, muss sich damit beeilen: Baumfällungen oder großzügige Pflegeschnitte dürfen nur noch bis Ende Februar ausgeführt werden. mehr...

  • Sperrung Weststraße

    Für die Sanierung der Fahrbahndecke muss ein Teil der Weststraße von Dienstag, 23. Januar, bis Donnerstag, 29. März, halbseitig gesperrt werden. mehr...

  • Mikrozensus-Befragung

    Im Rahmen des Mikrozensus werden 2018 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg zur Wohnsituation und zur Mietbelastung befragt. Auch in Kehl werden Interviewer eingesetzt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de