• Inzidenz in der Ortenau bei 656,1 – Frankreich plant landesweite 2G-Regel ab Montag, 24. Januar

    Inzidenz in der Ortenau bei 656,1 – Frankreich plant landesweite 2G-Regel ab Montag, 24. Januar

    711 Neu-Infektionen meldet das Landesgesundheitsamt am Donnerstag für den Ortenaukreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt kreisweit auf 656,1 an. Mit dem „pass vaccinal“ plant die französische Regierung, ab Montag, 24. Januar, eine flächendeckende 2G-Regelung für Menschen ab 16 Jahren einzuführen. Stimmt der Verfassungsrat dem zu, sind Restaurants, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie der Fernverkehr nur noch für vollständig Geimpfte oder Genesene zugänglich, ein Negativtest reicht dann nicht mehr aus. Beginnend ab Montag können Zwölf- bis 17-Jährige in Frankreich eine Booster-Impfung erhalten, für unter 16-Jährige ist dies aber nicht verpflichtend. Ab Mittwoch, 2. Februar, sollen in Frankreich zudem die Maskenpflicht im Freien sowie die Homeoffice-Pflicht entfallen. mehr...

  • Gefährliche Fahrradquerungsstelle an der Straßburger Straße wird umgebaut

    Gefährliche Fahrradquerungsstelle an der Straßburger Straße wird umgebaut

    In der Hafenstraße wird die Fahrbahn im Einmündungsbereich zur Straßburger Straße (B 28) von Montag, 24. Januar, bis Freitag, 18. März, voll gesperrt. Die Fahrbahn der Straßburger Straße ist von der Sperrung nicht betroffen. Der Verkehr in und aus dem Hafengebiet wird über die Carl-Benz-Straße umgeleitet. Auch der Pendlerparkplatz in der Hafenstraße kann über diese Umleitung weiterhin erreicht werden. Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer die aus dem Hafengebiet auf die B 28 gelangen wollen, werden ebenso über die Carl-Benz-Straße umgeleitet. Auch für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Fahrradfahrende werden Umleitungen eingerichtet. mehr...

  • Testen? Impfen? Ausflug nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Testen? Impfen? Ausflug nach Straßburg? Häufig gestellte Corona-Fragen

    Wo bekomme ich wann einen Corona-Schnelltest? Wo kann ich mich impfen lassen? Mit wie vielen Menschen darf ich mich aktuell treffen? Was muss ich beachten, wenn ich nach Straßburg oder ins Elsass fahre? Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Corona. mehr...

  • Grenzportraits: Was macht den rheinübergreifenden Lebensraum aus? Einwohnerinnen und Einwohner erzählen ihre Geschichte

    Grenzportraits: Was macht den rheinübergreifenden Lebensraum aus? Einwohnerinnen und Einwohner erzählen ihre Geschichte

    Vier Millionen Fahrgäste fahren in der Vor-Corona-Zeit mit der Tram in einem Jahr über den Rhein. Kinder und Jugendliche aus Kehl besuchen Schulen in Straßburg und umgekehrt. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer überqueren täglich den Fluss, man kauft auf der anderen Rheinseite ein oder besucht dort Kulturveranstaltungen. Familiäre und freundschaftliche Bindungen sowie Liebesbeziehungen bestehen über den Rhein hinweg. Aber was macht für die Menschen diesen rheinübergreifenden Lebensraum aus? Warum leben sie gerne hier oder sind bewusst hierhergezogen? Diesen Fragen geht eine Gruppe von 15 Studierenden der Hochschule Kehl nach und präsentiert erste Ergebnisse in Form von Grenzportraits, die an dieser Stelle in loser Folge veröffentlicht werden. Heute: Stevanus Tedjakumala, für den das Leben in der Grenzregion vergleichbar ist mit einem Urlaub auf der Insel Bali. mehr...

  • Zum Nachschauen: Podiumsdiskussion der Wirtschaftsförderung mit OB-Kandidatinnen und -Kandidaten

    Zum Nachschauen: Podiumsdiskussion der Wirtschaftsförderung mit OB-Kandidatinnen und -Kandidaten

    Die OB-Kandidatinnen und -Kandidaten stellen sich am Montag, 24. Januar, in der Stadthalle den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern. Den Fragen aus der Kehler Wirtschaft haben sie sich bereits in einer Online-Podiumsdiskussion gestellt, die ab sofort auf dem Youtube-Kanal der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH angesehen werden kann. mehr...

  • Kandidaten-Reihenfolge für OB-Wahl am Sonntag, 6. Februar, steht fest – Rechtlich kein Rückzug der Bewerbung mehr möglich

    Kandidaten-Reihenfolge für OB-Wahl am Sonntag, 6. Februar, steht fest – Rechtlich kein Rückzug der Bewerbung mehr möglich

    Wenn am Sonntag, 6. Februar, die neue Oberbürgermeisterin beziehungsweise der neue Oberbürgermeister von Kehl gewählt wird, steht auf dem Stimmzettel an erster Stelle der Name von Kandidat Wolfram Britz, gefolgt von Thomas Wuttke, Dr. Anemone Bippes und Dr. Susanne Hildebrandt, die dem Gemeindewahlausschuss mitgeteilt hat, dass sie ihre Bewerbung zurückziehen möchte. Weil dies rechtlich nicht mehr möglich ist, wird Dr. Susanne Hildebrandt für die Wahl am Sonntag, 6. Februar, weiterhin als offizielle Kandidatin geführt, ihr Name bleibt auf dem Stimmzettel. mehr...

  • Impfangebot an sechs Tagen im City Center – Vorerst letztmaliges Impfen in der Stadthalle am Mittwoch, 26. Januar

    Impfangebot an sechs Tagen im City Center – Vorerst letztmaliges Impfen in der Stadthalle am Mittwoch, 26. Januar

    Corona-Schutzimpfungen gibt es im Kehler City Center montags bis samstags jeweils von 16 bis 20 Uhr. Das Mobile Impfteam des Ortenaukreises kommt vorerst letztmalig am Mittwoch, 26. Januar, in die Stadthalle und nimmt von 15 bis 20 Uhr Impfungen vor. Beiderorts sind Erst-, Zweit-, und sogenannte Booster-Impfungen möglich. Eine Anmeldung ist für beide Impfangebot nicht möglich. mehr...

  • „Klimaschutz ist Lebensqualität“ – Ines Arko ist neue Klimaschutzmanagerin der Stadt

    „Klimaschutz ist Lebensqualität“ – Ines Arko ist neue Klimaschutzmanagerin der Stadt

    Kehl hat seit Montag, 17. Januar, wieder eine Klimaschutzmanagerin. Die 28-jährige Ines Arko zeichnet ab sofort für die Umsetzung des Kehler Klimaschutzkonzepts verantwortlich und ist Ansprechpartnerin für städtische Aktionen und Initiativen rund um das Thema Klimaschutz. Dabei ist Ines Arko nicht zufällig in der Rheinstadt gelandet. Sie hat Wurzeln in der Region und kommt ursprünglich aus Emmendingen. Als Klimaschutzmanagerin von Kehl möchte sie an einer fairen und nachhaltigen Zukunft mitwirken. mehr...

  • Baustellenbesichtigung bei KaléidosCOOP - Führung in deutscher Sprache

    Baustellenbesichtigung bei KaléidosCOOP - Führung in deutscher Sprache

    Die Bauarbeiten am künftigen dritten Ort KaléidosCOOP auf dem COOP-Areal im Rheinhafenviertel sind inzwischen weit fortgeschritten: Wer sich ein Bild vom Ausbauzustand der Räume machen möchte, in die im Herbst Vereine und Organisationen, grenzüberschreitende Partnerschaften und Unternehmen der Sozial- und Solidarwirtschaft einziehen werden, der hat dazu am Samstag, 22. Januar, Gelegenheit. Am Fuße des großen Kamins ist um 14.30 Uhr der Startpunkt für eine Führung in deutscher und französischer Sprache. Auch die Straßburger Beigeordnete für Internationale Beziehungen, Véronique Bertholle und OB Toni Vetrano werden teilnehmen. mehr...

  • Kandidatenvorstellung zur OB-Wahl: Keine freien Plätze mehr – Fragen können weiterhin eingereicht werden – Veranstaltung wird auch gestreamt

    Kandidatenvorstellung zur OB-Wahl: Keine freien Plätze mehr – Fragen können weiterhin eingereicht werden – Veranstaltung wird auch gestreamt

    Für die offizielle Vorstellung der OB-Kandidatinnen und -Kandidaten sind alle Plätze belegt. Bis Montagvormittag hatten wahlberechtigte Kehlerinnen und Kehler alle zur Verfügung stehenden 100 Sitzplätze reserviert. Allerdings bleibt es weiterhin möglich, die Veranstaltung am Montag, 24. Januar, ab 19 Uhr im Livestream zu verfolgen. Fragen an die Bewerberinnen und Bewerber können nach wie vor bei der Stadt eingereicht werden. Moderiert wird der Abend von Professor Dr. Jürgen Fleckenstein von der Hochschule für öffentliche Verwaltung. mehr...

  • Testmöglichkeiten an allen Wochentagen – PCR-Tests in Apotheke und Arztpraxen

    Testmöglichkeiten an allen Wochentagen – PCR-Tests in Apotheke und Arztpraxen

    Wer sich einem Corona-Schnelltest unterziehen möchte, der hat in Kehl vielfältige Möglichkeiten – bei wenigen Teststationen auch über Jahreswechsel. Auch PCR-Tests werden in der Rheinstadt und in Straßburg angeboten. Seit dem 13. November 2021 hat jede Bürgerin und jeder Bürger – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus – erneut Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Antigen-Schnelltest pro Woche. mehr...

  • 20 Jahre Umweltpädagogik: „Ein Tag im Wald ist gar nicht so wild“

    20 Jahre Umweltpädagogik: „Ein Tag im Wald ist gar nicht so wild“

    Sie tragen gemeinsam Baumstämme durch den Wald oder müssen in Teamarbeit Baumbilder zusammenlegen: Grüne Klassenzimmer mit der städtischen Umweltpädagogin Insa Espig stehen bei den Grundschülerinnen und -schülern aus der Rheinstadt auch im zweiten Corona-Jahr auf dem Stundenplan. Dennoch hat die Pandemie einiges durcheinandergewirbelt. Immer häufiger beobachtet die Umweltpädagogin mangelnde Sozialkompetenzen unter den Heranwachsenden. mehr...

  • Mehrstündiger Feuerwehreinsatz in Goldscheuer: Küchenbrand in Sportgaststätte

    Mehrstündiger Feuerwehreinsatz in Goldscheuer: Küchenbrand in Sportgaststätte

    Zu einem Küchenbrand in einer Sportgaststätte in Goldscheuer sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kehl am Freitagabend, 14. Januar, gegen 22.30 Uhr ausgerückt. In einem mehrstündigen Einsatz gelang es den Löschkräften, den Brand sowie sämtliche Glutnester zu löschen. mehr...

  • Jahresschrift ist im Rathaus, in der Tourist-Information, in der Mediathek und den Ortsverwaltung erhältlich

    Jahresschrift ist im Rathaus, in der Tourist-Information, in der Mediathek und den Ortsverwaltung erhältlich

    Die Jahresschrift 2021 liegt vor: Das neue 180 Seiten starke Heft kann seit 12. Januar am Eingang des Rathauses abgeholt werden, ebenso wie in den Ortsverwaltungen. Ausgegeben wird die Jahresschrift wie immer auch in der Tourist-Information und in der Mediathek. Außerdem ist das Team der Pressestelle am Freitag, 21. Januar, mit den Jahresschriften mit einem Stand auf dem Wochenmarkt präsent. mehr...

  • Stadtverwaltung setzt finanzielle Anreize für eine klimafreundliche Lebensweise

    Stadtverwaltung setzt finanzielle Anreize für eine klimafreundliche Lebensweise

    Das Förderprogramm Klimafreundlich Wohnen heißt nach einem Gemeinderatsbeschluss seit dem 1. Januar 2022 Klimafreundlich Leben. Die Komponente Mobilität soll zukünftig stärker betont werden und bei Mieterinnen und Mietern finanzielle Anreize für eine klimafreundliche Lebensweise setzen. Im Jahr 2021 wurden die bereitgestellten Haushaltsmittel in Höhe von 27 000 Euro bereits bis März vollständig ausgeschöpft. Die meisten Anträge auf Förderung gingen für Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher und Wandladestationen ein. Für diese bestehen inzwischen auch Landes- oder Bundesförderungen. Im neuen Programm werden die bereitgestellten Summen angepasst. Insgesamt stehen für das Jahr 2022 Fördermittel in Höhe von 37 000 Euro zur Verfügung. mehr...

  • Mit wenigen Klicks zurück in die Vergangenheit: Stadtarchiv lässt regelmäßig städtische Homepage archivieren

    Mit wenigen Klicks zurück in die Vergangenheit: Stadtarchiv lässt regelmäßig städtische Homepage archivieren

    „Das Internet vergisst nicht.“ Diese Qualität wird dem World Wide Web oft zugeschrieben. Im Dreimonatsrhythmus lässt das Stadtarchiv die städtische Homepage archivieren und erhält so wichtige Inhalte für die Nachwelt. Ab sofort können sich neugierige Kehlerinnen und Kehler durch die erste Archivierung vom 29. November klicken. mehr...

  • Filme, Spiele Bücher und mehr: Ein Rundgang durch die Mediathek

    Filme, Spiele Bücher und mehr: Ein Rundgang durch die Mediathek

    Das klassische Angebot einer Bibliothek kombiniert mit einer großen Auswahl an digitalen Medien: In der Kehler Mediathek finden sich neben Büchern auch Hör- und Konsolenspiele, Filme, E-Reader, spezielle Kinderhörmedien wie Tonie, BOOKii oder TipToi und seit Oktober sogar die Möglichkeit, das Filmportal filmfriend zu nutzen. Ein kleiner Rundgang durch die Mediathek und ihre vielfältigen Angebote. mehr...

  • Weil Sprache die Integration fördert: Familienfreundliches Sprachcafé für Migrantinnen

    Weil Sprache die Integration fördert: Familienfreundliches Sprachcafé für Migrantinnen

    „Unsere Schülerinnen sind alle sehr motiviert“, sagt Gülcin Fidan mit Stolz in der Stimme. Ihre Kollegin Reem Danawi nickt bekräftigend. Die beiden Frauen unterrichten seit Oktober zugewanderte Menschen auf dem Sprachniveau A1. In den Räumen des Instituts für deutsche Sprache organisieren die städtischen Integrationsbeauftragten des Fachbereichs Bildung, Soziales und Kultur, unterstützt durch das Diakonische Werk, die Bürgerstiftung und das Sozialministerium seit Oktober ein Sprachcafé, dass sich in erster Linie an junge Migrantinnen richtet, die vor Ort einen Kurs suchen, der mit dem Familienleben vereinbar ist. Zu arbeitnehmer- und familienfreundlichen Zeiten und mit angeschlossener Kinderbetreuung leisten die Dozentinnen und ehrenamtlichen Helferinnen einen Beitrag zur Integration. mehr...

 
Kehl Kultur Veranstaltungen
Kehl Marketing
Technische Dienste Kehl
Mediathek Kehl
Wohnbau Kehl
 
 
  • Folge 95

 
 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de