Übersicht der Corona-Hilfen für Kulturschaffende

Die Corona-Krise trifft die Kunst- und Kulturbranche hart. Seit dem ersten Lockdown im März sind Auftritte von Künstlerinnen und Künstler nur unter erschwerten Bedingungen möglich oder gänzlich untersagt. Dies wirkt sich mitunter existenzgefährdend auf Dienstleister, Veranstalter und die Kulturschaffenden selbst aus. Um der Branche sowie Kulturvereinen unter die Arme zu greifen, wurde eine Reihe von Unterstützungsangeboten aufgelegt – von finanziellen Soforthilfen bis zu Beratungen und Coachings. Eine Übersicht dieser Corona-Hilfen finden sind unter www.kultur.kehl.de. Dort hat das Kulturbüro eine Liste nützlicher Links zusammengestellt. „Einige unserer Theater- und Konzertbesucher haben angefragt, wie sie Künstlerinnen und Künstler unterstützen können“, berichtet Kulturbüroleiterin Stefanie Bade. Beispielsweise kann über Hilfsinitiativen wie die Deutsche Orchesterstiftung, die Initiative Musik, die Sängerhilfe oder dem Solidaritätsfonds Handsforahand für Künstlerinnen und Künstler, die oftmals als Soloselbstständige tätig sind, gespendet werden.

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de