Stadtnachrichten

 
  • Gewinnübergabe der Treue-Punkte-Aktion im September

    Gewinnübergabe der Treue-Punkte-Aktion im September

    Sie haben in den Geschäften der Rheinstadt ihre Besorgungen erledigt und dabei fleißig Treue-Punkte gesammelt – am Mittwoch, 23. September, wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der Treue-Punkte-Aktion dafür mit Gutscheinen und Sachpreisen belohnt. „Man spürt in ganz Kehl, dass das Leben wieder in die Läden zurückkehrt“, freut sich Renate Frielitz, Gewinnerin der Verlosung. „Die monatlichen Preisverleihungen sind für mich definitiv ein zusätzlicher Anreiz den regionalen Einzelhandel zu unterstützen. Ich habe schon mehrfach gewonnen.“ Wer ebenfalls die Chance auf Prämien im Wert von 25 Euro und mehr haben möchte, hat dazu noch bis zum 31. Dezember die Gelegenheit. Am Ende der Kampagne werden außerdem Hauptgewinne im Gesamtwert von 750 Euro ausgeschüttet. mehr...

  • Erstes Netzwerktreffen zu Digitalisierung: Kehl, Offenburg, Lahr und Achern ziehen an einem Strang

    Erstes Netzwerktreffen zu Digitalisierung: Kehl, Offenburg, Lahr und Achern ziehen an einem Strang

    Die Digitalisierung und ihre Herausforderungen sind zu einer steten Begleiterin geworden – nicht nur im privaten Alltag, sondern auch für Kommunen und ihre Verwaltungen. In der Ortenau haben sich daher alle großen Kreisstädte des Landkreises in einem Netzwerk verbunden, um sich in der Frage wie diese Herausforderungen angegangen werden sollen auszutauschen. Denn: Die fünf Kommunen stehen vor vergleichbaren Hürden. In einem ersten Treffen haben sich zunächst Vertreterinnen und Vertreter der Städte Achern, Kehl, Lahr und Offenburg kürzlich in Kehl getroffen, erste Projekte diskutiert und unter anderem eine Charta der Zusammenarbeit verfasst. Oberkirch wird sich der Arbeitsgruppe in späteren Treffen anschließen. mehr...

  • Sie haben es geschafft: Amina, Waad, Mustafa und Hanano sind Musterschüler mit großen Plänen

    Sie haben es geschafft: Amina, Waad, Mustafa und Hanano sind Musterschüler mit großen Plänen

    Lieblingsfächer? „Fast alles.“ Stundenlanges Lernen jeden Tag? „Kein Problem – Lernen ist mein Hobby.“ Was Amina, Mustafa, Waad und Hanano über ihren Schulalltag in Kehl erzählen, ist wohl der Traum eines jeden Lehrers: Sie gehen gerne zur Schule, sind hochmotiviert und haben klare Ziele: Amina will Ärztin werden, Waad Pharmazie studieren, Mustafa schwankt noch zwischen einer Laufbahn als Architekt oder Autokonstrukteur und Hanano hat am 1. September eine Ausbildungsstelle als Industriemechaniker angetreten – späteres Ingenieurstudium nicht ausgeschlossen. Für drei der Jugendlichen endete die Flucht vor dem Krieg 2015 in Deutschland, Waad kam 2016 mit ihrer Familie aus Aleppo an. Unterstützung erfahren die Jugendlichen und ihre Familien vom städtischen Integrationsmanagement-Team. mehr...

  • Corona und Blitzer: „Während des Lockdowns waren die Straßen wie leergefegt“

    Corona und Blitzer: „Während des Lockdowns waren die Straßen wie leergefegt“

    Viele Autofahrerinnen und Autofahrer kennen ihn – den charakteristischen grell-orangen Lichtblitz am Straßenrand. Im ersten Halbjahr 2020 haben die Messanlagen der Stadt mehr als siebentausend Geschwindigkeitsverstöße erfasst. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr hat es im selben Zeitraum rund zehntausendmal geblitzt. Dabei registriert die mobile Einheit circa die Hälfte der Temposünder; die restlichen 50 Prozent gehen aufs Konto der fünf stationären Säulen. Den Rückgang der Zahlen erklären sich die Mitarbeitenden der Bußgeldstelle mit der aktuellen Corona-Pandemie. Einen neuen Tiefstand bei den Geschwindigkeitsdelikten konnte das Blitzer-Halbjahr 2020 allerdings nicht aufstellen. mehr...

  • Mit dem Elektroauto zur Kanalinspektion: Zwei neue Fahrzeuge für städtischen Bereich Abwasser

    Mit dem Elektroauto zur Kanalinspektion: Zwei neue Fahrzeuge für städtischen Bereich Abwasser

    Ein Kanalnetz von rund 300 Kilometer erstreckt sich unter der Kernstadt und den Ortschaften. Kommt es an den Pumpstationen oder Rohrleitungen zu Schwierigkeiten, müssen die Mitarbeitenden der Kläranlage schnell und flexibel handeln können. Dabei ist Mobilität ein wichtiger Aspekt, weswegen der städtische Bereich Abwasser nun auf zwei Elektroautos zurückgreifen kann. mehr...

  • Corona-Pandemie: Grenzüberschreitende Mobilität im Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau muss gewährleistet bleiben

    In einer gemeinsamen Stellungnahme sprechen sich Landrat und Vizepräsident des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau, Frank Scherer, Straßburgs Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian, die Präsidentin der Eurométropole, Pia Imbs, und Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano gegen neuerliche Grenzkontrollen im Zuge der Corona-Pandemie aus und betonen die besondere Situation in der Grenzregion. mehr...

  • Es gilt das gesprochene Wort: Neue Kulturreihe DichtungsRing startet

    Es gilt das gesprochene Wort: Neue Kulturreihe DichtungsRing startet

    Zu den vielen kulturellen Facetten, die Kehl aufzuweisen hat, gesellt sich eine Neue hinzu: Das Kulturbüro hat eine Reihe ins Leben gerufen, die sich mehrheitlich an ein jugendliches Publikum richtet und verschiedensten Wortbeiträgen eine Bühne bietet. Den Auftakt macht am Donnerstag, 1. Oktober, ein Poetry Slam im Kulturhaus. Ab 20 Uhr werden dort Leonie Batke, Lenny Felling, Natalie Friedrich, Marius Loy, Nik Salsflausen und Marvin Suckut auftreten. Einlass ist ab 19 Uhr. mehr...

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de