Arbeitsreiches Jahr für die Bodersweierer Feuerwehrmänner

Insgesamt 27 Übungsaktionen und 26 Einsätze haben die 29 aktiven Bodersweierer Feuerwehrmänner für das vergangene Jahr verzeichnet. Parallel dazu schritten auch die Planungen für ein neues Gerätehaus voran. Damit ist 2018 für Abteilungskommandanten Axel Faulhaber „das bisher entscheidungsträchtigste und arbeitsreichste Jahr seiner Laufbahn gewesen“, wie er bei der Abteilungsversammlung der Feuerwehr Kehl Abteilung Bodersweier berichtete. „2018 mussten wir so häufig ausrücken wie nie zuvor“, bestätigte Feuerwehrkommandant Viktor Liehr und dankte den Männern für ihren Einsatz

Kaminbrände, medizinische Notfälle, Ölspuren auf der Fahrbahn oder der Alarm von Brandmeldeanlagen: 26 Mal rückten die Bodersweierer Feuerwehrleute bei Vorkommnissen wie diesen im vergangenen Jahr aus – auch über die Ortsgrenze hinaus. So hätten die Einsatzkräfte unter anderem die Feuerwehr Willstätt bei einem Dachstuhlbrand und die Abteilung Auenheim bei einem Großbrand im Industriegebiet unterstützt, erzählte Axel Faulhaber.

(von links) Feuerwehrkommandant Viktor Liehr, der stellvertretende Kommandant Holger Heidt, die drei neuen Hauptfeuerwehrmänner Michael Britz, Simon Örtel und Philipp Lang sowie Abteilungskommandant Axel Faulhaber.zoom

Doch nicht nur im Einsatz waren die Bodersweierer Feuerwehrmänner aktiv: Der Arbeitskreis, der aus dem Feuerwehrausschuss der Kehler Feuerwehr gebildet wurde und zu dem auch das Abteilungskommando aus Bodersweier zählt, arbeitete die neue Feuerwehrsatzung aus. Zudem schritt die Planung für das neue Gerätehaus für die Abteilungen Bodersweier und Zierolshofen voran. „Durch die stetig wachsenden Einsatzzahlen und unser immer größer werdendes Aufgabengebiet kommen wir um einen Neubau nicht herum“, betonte Axel Faulhaber. Deswegen habe man den Erstentwurf des Gebäudes nochmal überarbeitet. Darin seien nun eine fünfte Garage, ein Funkraum sowie ein größerer Schulungsraum vorgesehen.
Auch über Neuzugänge konnte sich die Abteilung Bodersweier freuen: Philipp Faulhaber, Enrico Hummel und Fabian Schick absolvierten die Truppmannausbildung Teil 1, mit der sie beim aktiven Einsatzdienst teilnehmen dürfen. Darüber hinaus bildeten sich einige der alteingesessenen Feuerwehrmänner weiter: Christian Findling absolvierte den Gruppenführerlehrgang und Florian Findling, Philipp Lang, Andreas Örtel und Simon Örtel den Dekonlehrgang.
„Neben den aktiven Feuerwehrmännern waren im vergangen Jahr auch die 18 Alterskammeraden sehr aktiv“, freute sich Axel Faulhaber. Diese hätten gemeinsam den Landesfeuerwehrtag in Heidelberg und die Zimmer GmbH in Rheinau-Freistett besucht sowie ein Werk der Firma Metz in Karlsruhe besichtigt, die sich mit dem Bau moderner Drehleiterfahrzeuge beschäftige.
„Wir haben 38 Jugendliche, davon drei Mädchen, die an 20 Übungsabenden anwesend waren“, informierte Jugendwart Christian Findling seine Kammeraden zufrieden über die geleistete Jugendarbeit. Höhepunkt sei der Berufsfeuerwehrtag gewesen, bei dem die Jugendlichen 24 Stunden auf der Feuerwache in Kehl verbracht hätten und dabei verschiedene Übungen und Einsätze bewältigen mussten.

Ernennung/Beförderungen/Ehrungen

  • Pascal Rack wurde zum Feuerwehrmann ernannt
  • Michael Britz, Sascha Hemmler, Philipp Lang, Simon Örtel und Rainer Zeifang wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert
  • Erik Hemmler und René Müll wurden für 25 Jahre und Karlheinz Steurer für 50 Jahre Feuerwehrdienst geehrt

31.01.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sperrung am Beethovenplatz

    Für die Umgestaltung des Beethovenplatzes bleibt ein Teil der Richard-Wagner-Straße noch bis Freitag, 30. August, voll gesperrt. mehr...

  • Restkarten für Genussradeln

    Auf eine grenzüberschreitende Genuss-Fahrradtour von Kehl nach Straßburg begibt sich Gästeführerin Irmi Dillenbourg mit ihren Gästen am Donnerstag, 5. September. mehr...

  • Rumpelstilzchen in der Mediathek

    Zum ersten Mal gibt es am Dienstag, 27. August, ein Freilichttheater im Garten der Mediathek zu sehen: Nach der weltberühmten Vorlage der Gebrüder Grimm führt das Theater „das chamaeleon“ das Märchen Rumpelstilzchen vor. mehr...

  • Frühstücksbuffet im Babycafé

    Zu einem Frühstücksbuffet lädt das Frauen- und Mütterzentrum Eltern mit ihren maximal einjährigen Kleinkindern am Montag, 9. September, in die Villa RiWa ein. mehr...

  • Neuer Service der Mediathek

    Wer in der Mediathek seine aktuelle E-Mail-Adresse hinterlegt, erhält fortan vor Leihfristende eine E-Mail, die ihn an die rechtzeitige Rückgabe der Medien erinnert. mehr...

  • Grenzüberschreitende Radtour

    Aufgrund einer grenzüberschreitenden Radtour in Straßburg müssen Autofahrer am Sonntag, 8. September, auf deutscher Seite in der Zeit von 8 bis 14 Uhr mit Einschränkungen rechnen. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Montag, 30. September, gesperrt. mehr...

  • Wettbewerb zur Artenvielfalt

    Zukunftsweisende Projekte, Maßnahmen und Ideen, die Vorbild für andere sein können und vor Ort zu mehr Biodiversität beitragen, werden beim Wettbewerb "Baden-Württemberg blüht" gesucht. mehr...

  • Fotoausstellung in der Mediathek

    „Wenn es Nacht wird in Kehl und Straßburg“ heißt die Ausstellung des Fotografen Günter Müller, die von Dienstag, 13. August, bis Freitag, 8. November, in den Räumen der Mediathek zu sehen ist. mehr...

  • Sperrung im Kronenhof-Areal

    Im Bereich des Kronenhofs kommt es von Dienstag, 13. August, bis Dienstag, 3. September, zu Streckensperrungen. mehr...

  • Sperrung in Kittersburg

    Die Wasserstraße wird vor dem Anwesen mit der Flurstücksnummer 3555 von Mittwoch, 31. Juli, bis Freitag, 6. September, voll gesperrt. mehr...

  • Neue Sprechzeiten in Hohnhurst

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst hat ab Montag, 29. Juli, neue Sprechzeiten. mehr...

  • Eis als Belohnung für gute Noten

    Die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH spendiert jeder Schülerin und jedem Schüler mit mindestens einer Eins oder Zwei im Zeugnis ein Eis zur Belohnung. mehr...

  • Beleuchtetes Straßburg

    Gästeführungen durch das im Rahmen des Sommerprogramms beleuchtete Straßburg bietet die Tourist-Information an. mehr...

  • UFO-Ausstellung „Weltenacker“

    Die UFO-Ausstellung Weltenacker zeigt anschaulich, wieviel Fläche der typische Deutsche für seinen Lebensstil benötigt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de