Vielzahl an Trauungen in Kehl

Eine Hochzeitsgesellschaft auf dem Fahrrad, ein Brautpaar aus Shanghai und ein 60-Jähriger, der zum ersten Mal den Bund fürs Leben geschlossen hat: Die Kehler Standesbeamtinnen haben im vergangenen Jahr eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen Zeremonien erlebt. Insgesamt 157 Paare haben sich dabei das Ja-Wort gegeben – damit gab es 2018 so viele Hochzeiten, wie seit drei Jahren nicht mehr.

Weil am 1. Oktober 2017 vom Bundestag die sogenannte „Ehe für alle“ beschlossen wurde, befanden sich unter den Brautpaaren erstmals auch fünf gleichgeschlechtliche Paare: Zwei davon haben geheiratet und drei ihre eingetragenen Lebenspartnerschaften in Ehen umgewandelt.
Für eine Zeremonie in der Villa Schmidt, in der seit 2016 Trauungen geschlossen werden können, haben sich insgesamt 25 Paare entschlossen – und das, obwohl in dem Gebäude nur einmal im Monat Termine angeboten werden.

Für eine Zeremonie in der Villa Schmidt, in der seit 2016 Trauungen geschlossen werden können, haben sich insgesamt 25 Paare entschlossen.zoom

„Wir stellen dort pro Jahr zwölf Samstage mit maximal vier Trauterminen zur Verfügung: Das sind insgesamt 48 Termine. Da liegen wir mit einer Auslastung von rund 50 Prozent nicht schlecht“, meint Standesbeamtin Daniela Decker. Vor allem die Zeit von Juli bis Oktober sei sehr beliebt, alle Termine in diesen Monaten seien im vergangenen Jahr belegt gewesen. Wer 2019 in einem bestimmten Monat in der Villa Schmidt heiraten möchte, muss sich deswegen beeilen: „Der Juni ist für dieses Jahr schon jetzt komplett ausgebucht“, freut sich Daniela Decker, die selbst ein großer Fan von dem prunkvollen Trausaal ist. Dieser eigne sich vor allem für Paare, die eine große Gästezahl zur standesamtlichen Trauung erwarteten. 70 Sitz- und 30 Stehplätze stehen der Hochzeitsgesellschaft dort zur Verfügung – im Weinbrennerhaus finden dagegen lediglich 20 Gäste einen Sitzplatz.
„Die Hochzeiten werden heutzutage immer individueller – es ist ein richtiges Event und nicht einfach nur der Gang zum Standesamt“, weiß Daniela Decker.
Ein Paar sei für die Eheschließung beispielsweise extra aus Shanghai angereist. Denn wer Interesse habe in Kehl zu heiraten, müsse nicht zwingend hier wohnen. Weil der Bräutigam Franzose und die Braut Deutsche gewesen seien, habe das Paar einen zentralen Eheschließungsort gesucht – und schließlich in Kehl gefunden.
Doch die Trauung des Brautpaares aus Shanghai ist nicht die einzige außergewöhnliche Hochzeitszeremonie gewesen, die Daniela Decker im Gedächtnis geblieben ist: „Eine ganze Hochzeitsgesellschaft ist auf dem Fahrrad vorgefahren. Das Brautpaar selbst saß dabei auf einem mit Luftballons geschmückten Tandem“, erinnert sich Daniela Decker. Sogar ein buddhistisches Pärchen habe sie im vergangenen Jahr getraut. Die farbenfrohe Hochzeitsgesellschaft sei im Anschluss an die Zeremonie in Kehl nach Straßburg gefahren, wo die buddhistische Feier stattgefunden habe. Die erste Hochzeit eines 60-Jährigen sei ihr ebenfalls noch präsent – auch wenn das Alter nicht ungewöhnlich ist, wie Daniela Decker erklärt: „Bei den Brautpaaren ist eigentlich jedes Alter vertreten – von 21- bis 60-Jährigen ist alles dabei.“
Für gewöhnlich besonders beliebt sind bei Trauwilligen Hochzeiten an einem Schnapszahl-Datum. In Kehl fand am 8.8.18 und dem 18.8.18 allerdings jeweils nur eine Eheschließung statt. Diese Zahl liegt genau im Kehler Durchschnitt: Üblich sind hier ein bis zwei Trauungen pro Tag. In Kehl wird der Schritt in die Ehe meist an Samstagen gewagt, wie sich auch 2018 wieder gezeigt hat. Die Hälfte der Trauungen wurde an Samstagen vollzogen. Der Dienstag ist generell der Tag mit den wenigsten Eheschließungen.

01.02.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Sammlung von Problemabfällen

    Der Landkreis sammelt am Mittwoch, 20. Februar, in Auenheim Problemabfälle. Diese können private Haushalte von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Straße „An der Fohlenweide“ gebührenfrei abgeben. mehr...

  • Weinkeller sucht Betreiber

    Die Entwicklung und Neustrukturierung des ehemaligen Coop-Areals im Straßburger Rheinhafenviertel findet mit der Sanierung des ehemaligen Weinkellers ihre Fortsetzung. Mit einem Projektaufruf wird ein Konzept für die Bewirtschaftung und Belebung der Haupträume gesucht. mehr...

  • Motorsägen-Kurs im März

    Die Forstwirte des Waldservice Ortenau bieten einen Motorsägen-Kurs von Donnerstag, 21. März, bis Samstag, 23. März, im Forstrevier Auwald in Achern/Kehl an. Eine Anmeldung ist erforderlich. mehr...

  • Newsletter zum Umweltschutz

    Mit einem Newsletter möchte der Bereich Stadtplanung/Umwelt Interessierte künftig über aktuelle Aktionen und Projekte auf dem Laufenden halten. mehr...

  • Sperrung Beethovenplatz

    Der Kreuzungsbereich Richard-Wagner-Straße/Beethovenstraße bleibt für die Umgestaltung des Beethovenplatzes noch bis Donnerstag, 28. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Königsberger Straße einspurig

    Aufgrund von Kabelverlegungen bleibt die Königsberger Straße noch bis Donnerstag, 28. Februar, ab dem Anwesen mit der Hausnummer 13 bis zum Verteilerkasten in Höhe des Hotels Europa nur einspurig in Fahrtrichtung Hotel befahrbar. mehr...

  • Zuschuss für Kehler Vereine

    Gemeinnützige Kehler Vereine erhalten fortan auf Antrag 75 Prozent der Kosten für die vorgeschriebene Brandsicherheitswache bei Veranstaltungen. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatungen

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 28. Februar, wieder eine kostenfreie Energie-Erstberatung an. mehr...

  • Repair-Café

    Wer einen reparaturbedürftigen Gegenstand oder ein Kleidungsstück hat, das geflickt werden soll, kann am Samstag, 16. Februar, zwischen 14 und 17 Uhr zum Repair-Café in die Wilhelmschule kommen. mehr...

  • Sperrung Richard-Wagner-Straße

    Weil im Rahmen der Umgestaltung des Beethovenplatzes eine Wasserleitung verlegt werden muss, bleibt ein Teil der Richard-Wagner-Straße noch bis Freitag, 22. Februar, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kehler Hafen schädlingsfrei

    Das Landratsamt Ortenaukreis hat die Allgemeinverfügung zur Kontrolle und Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers im Kehler Hafen aufgehoben. mehr...

  • Defekte Straßenlaternen

    Um manche Fehler an defekten Straßenlaternen reparieren zu können, müssen die Leuchten brennen. Darum sind Straßenlaternen zum Teil auch dann an, wenn es gar nicht dunkel ist. mehr...

  • Stadt bezuschusst Schwimmbadbesuche

    Kehlerinnen und Kehler können während der Wintermonate das Freizeitbad Stegermatt in Offenburg zu vergünstigten Eintrittspreisen nutzen. mehr...

  • Problemstoff-Sammeltermine

    Problemabfälle und Elektrokleingeräte können zu bestimmten Terminen gebührenfrei in der Kernstadt auf dem Läger-Parkplatz, in Auenheim in der Straße "An der Fohlenweide" oder in Goldscheuer am Parkplatz am Sportzentrum abgegeben werden. mehr...

  • Bremenwörthstraße gesperrt

    Für Anschlussarbeiten ans Kanalsystem wird ein Teil der Bremenwörthstraße gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de