Freibad Auenheim am frühen Abend geräumt
Bädersatzung wird durchgesetzt: Wer ins Freibad möchte, braucht Badekleidung

Das Freibad Auenheim musste am frühen Mittwochabend (26. Juni) mit Hilfe der Polizei geräumt werden: Nachdem eine Gruppe von 40 bis 50 Jugendlichen die Anweisungen des Bäderpersonals ignorierte, den Sprungturm stürmte und von allen Seiten ins Becken sprang, entschloss sich der Badleiter zu dieser Maßnahme. Zu dieser Zeit befanden sich rund 3000 Badegäste im Freibad Auenheim. Oberbürgermeister Toni Vetrano hatte bereits bei einer internen Besprechung am Nachmittag angeordnet, dass auch die Regelungen in der Bädersatzung bezüglich der Badekleidung konsequent umgesetzt werden. Das bedeutet: Wer in den Kehler Freibädern schwimmen möchte, muss Badetextilien tragen. Die Taschenkontrollen werden weiterhin fortgesetzt; wer gefährliche Gegenstände mitbringt, wird nicht ins Bad gelassen. Wer sich unangemessen verhält, kann vom Badbesuch ausgeschlossen werden.

Weil in den vergangenen Tagen zahlreiche Jugendliche mit Freizeitshorts (und darunter getragenen Unterhosen) in beiden Bädern im Wasser waren, behält sich die Stadt vor, künftig bereits am Eingang zu kontrollieren, ob Badegäste auch Badekleidung mit sich führen. „Jeder Besucher hat geeignete saubere Badekleidung zu tragen, die den allgemeinen Anforderungen an
Hygiene und Anstand genügt. Es ist verboten, unter der Badekleidung Wäsche zu tragen. Im Wasser ist das Tragen von Hemden, T-Shirts oder Blusen oder sonstiger Tageskleidung verboten. Über Ausnahmen aus
wichtigem Grund entscheidet das Aufsichtspersonal.“ So ist es in der Bädersatzung der Stadt festgelegt.
Weil die Kontrolle an den Beckenzugängen schwierig ist, wenn sich viele Badegäste in den Freibädern aufhalten, wird das Bäderpersonal künftig bereits am Eingang prüfen, ob Badegäste Badetextilien mitbringen. Ist dies nicht der Fall, kann der Einlass ins Bad verweigert werden.
Auch in allen Straßburger Bädern ist das Baden ausschließlich in Badekleidung erlaubt; Freizeitshorts sind nicht zulässig. Oberbürgermeister Toni Vetrano ist seit den Vorfällen im Freibad Kehl im Kontakt mit dem Präsidenten der Eurométropole, Robert Herrmann, das Ziel ist es, die Benutzungsregeln für die Bäder in Kehl und Straßburg zu synchronisieren.

Die Regelungen der Bädersatzung werden in beiden Kehler Freibädern konsequent durchgesetzt. Das gilt auch für das Tragen von Badekleidung.zoom

26.06.2019

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Stadtverwaltung geschlossen

    Die Ämter und Dienststellen der Stadtverwaltung, die Ortsverwaltungen sowie die Mediathek sind heute Nachmittag, 10. Dezember, nur vormittags geöffnet. mehr...

  • Zweckverband ba.sic tagt

    Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Interkommunaler Gewerbepark ba.sic trifft sich am Dienstag, 10. Dezember, um 18 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Bürgersaal des Altenheimer Rathauses. mehr...

  • Malen für Senioren

    „Malen macht Freude“ – unter dieser Devise lädt die AG Demenz Kehl am Dienstag, 10. Dezember, in das Seniorenzentrum Goldscheuer ein. mehr...

  • Weihnachtsmärkte in Kehl

    Im Schulhof der Hector-Kinderakademie in Neumühl wird es am Samstag, 14. Dezember, weihnachtlich. Der Weihnachtsmarkt in der Kulturfabrik in Goldscheuer sorgt am selben und dem darauffolgenden Tag für festliche Stimmung. mehr...

  • Weihnachtliches Straßburg

    An zwei Nachmittagen im Dezember (10./17.) lassen sich bei einer öffentlichen Stadtführung die prachtvoll beleuchteten und geschmückten Gassen Straßburgs entdecken. mehr...

  • Einschränkungen beim Abbiegen von der B 28

    Auf der B 28 wird es von Dienstag, 10. Dezember, bis Donnerstag, 12. Dezember, zu Verkehrsbehinderungen kommen. mehr...

  • Umzug Bereich Liegenschaften

    Der städtische Bereich Liegenschaften zieht am Mittwoch, 11. Dezember, in die Blumenstraße 8 um. mehr...

  • Expedition zum Mount Everest

    Der Höhenbergsteiger Holger Birnbräuer berichtet am Donnerstag, 12. Dezember, um 19 Uhr in der Mediathek von seiner Expedition zum höchsten Punkt der Erde. mehr...

  • Sperrungen für Weihnachtsmarkt

    Für den Weihnachtsmarkt in Goldscheuer wird die Merkurstraße von Freitag, 13. Dezember, bis Montag, 16. Dezember, um 10 Uhr stellenweise gesperrt. mehr...

  • Eine bärige Weihnachtsgeschichte

    Eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte können Kinder bei der Aufführung des Erzähltheaterstücks „Polleke, der kleine Bär“ am Samstag, 14. Dezember, in der Mediathek erfahren. mehr...

  • Verlängerte Sperrung

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Dienstag, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Bürgersprechstunden

    Oberbürgermeister Toni Vetrano lädt am Dienstag, 17. Dezember, und Mittwoch, 18. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr, zur Bürgersprechstunde ins Kehler Rathaus ein. mehr...

  • Mediathek geschlossen

    Die Mediathek ist Anfang Dezember nur eingeschränkt geöffnet. mehr...

  • Versteigerung Brennholz

    Der Schlagraum-Lose für die Kernstadt wird am Samstag, 21. Dezember, versteigert. Der Brennholz-lang-Polter für die Kernstadt kommt am Freitag, 27. Dezember, um 16.30 Uhr, unter den Hammer. mehr...

  • Problemstoffsammlungen 2020

    Problemabfälle und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2020 zu bestimmten Terminen gebührenfrei in der Kernstadt, in Auenheim und in Goldscheuer abgegeben werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de