Wegen Corona: Stolperstein-Verlegung muss erneut verschoben werden

Die Verlegung des Stolpersteins in Erinnerung an Rosa Mayer muss verschoben werden: Weil die neue, am 19. Oktober in Kraft getretene Corona-Verordnung des Landes keine außerschulischen Veranstaltungen erlaubt, können die Mitglieder der Zeitzeugen-Arbeitsgemeinschaft am Einstein-Gymnasium an der für Donnerstag, 22. Oktober, geplanten Zeremonie in der Oberländerstraße nicht teilnehmen. Dieser Termin war bewusst gewählt worden, weil am 22. Oktober 1940 Rosa Mayer mit 53 weiteren Jüdinnen und Juden aus Kehl und Bodersweier ins Internierungslager Gurs deportiert worden war. Die Schülerinnen haben sich jedoch intensiv auf diesen Tag vorbereitet und wollten aus dem Leben der von den Nazis deportierten Jüdin berichten. Weil die Einbindung von Kindern und Jugendlichen aber Bestandteil des Konzepts der Stolperstein-Verlegungen in Kehl ist, hat sich Oberbürgermeister Toni Vetrano in Absprache mit dem Arbeitskreis 27. Januar für die Absage der kleinen Veranstaltung entschieden.

Die Verlegung des Stolpersteins für Rosa Mayer soll dann erfolgen, wenn die Corona-Lage wieder eine Mitwirkung der Schülerinnen zulässt – ein genauer Termin kann daher noch nicht festgelegt werden.
Bereits im ersten Halbjahr hatten der Virus und die damit verbundenen Einschränkungen jegliches Engagement von Schülerinnen und Schüler für die geplanten Stolperstein-Verlegungen unmöglich gemacht. Am 8. Juli hatte daher Künstler und Initiator der Stolpersteine, Gunter Demnig, drei Stolpersteine nicht ins Kehler Pflaster eingelassen, sondern in einer sehr kleinen Zeremonie schlicht an Oberbürgermeister Toni Vetrano und den Arbeitskreis 27. Januar übergeben.

Weil die Schülerinnen des Einstein-Gymnasiums, die sich intensiv mit der Geschichte von Rosa Mayer beschäftigt haben, aufgrund der neuen Corona-Lage nicht an der Stolperstein-Verlegung teilnehmen können, wurde diese erneut verschoben.zoom

19.10.2020

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de